Startseite
    Sommer 2009
    März 2009
    August 2008
    Juni 2008
    April 2008
    März 2008
    Februar 2008
    Januar 2008
    Dezember 2007
    November 2007
    Oktober 2007
    September 2007
    August 2007
    July 2007
    June 2007
    May 2007
  Archiv
  Meine Familie
  My friends
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Pictures



http://myblog.de/ameusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





Niagara fälle

also , hallo, werd kurz was über unseren ausfkug zu den niagara fällen berichten.  also wir haben a samstag morgen denzug nach manhatten genommen , um halb 7. dann sind wir noch mit der ubahn nach chinatown, eil da der bus abgefahren ist. war dann auch ein chinatownbus mit lauter chinesen und Indern.  dr kam dann auch ne halbe stunde zu spät. unsere tour wurde geändert, was mich tierisch aufgeregt hat , weil erstens niemadn zu uns was gesagt hat und wir erst um 10 uhr abends im hotel ankamen. wir sind dann erst 8 stunden zum lake ontario gefahren und haben dann dort ne bootstour zu den thousand islands gemacht. sind über 1000 inseln  die  bewohnt sind, oder nur ein park sind. war eigentlich doch ganz schön, bloßdass es sehr bewölkt war, könnt ihr aber alles auf den fotos nachschauen.

dann sind wir weiter gefahren und haben zwischendrin zum dinner angehalten, war meiner meinung nach alles sehr unnötig, weil man auch bei den niagara fällen selber zum essen hätte können. wir hatten die auswahl chinesisch oder amrikanisch. ratete was gewonnen hat??? dingdingding. 100 punkte. chinessch!

wir sind dann im hote angekommen. war ganz ok für den billiugen preis. haben uns dann schnell umgezogen und sind dann rüber nach kanada und haben uns mit matze getroffen. sind dann bisschen rumgeschlendert und dann in so ne eher schäbige bar/disco und haben was getrunken. hat dann alles aber schon um 2 zugemacht und wir sind dann auf die amerikanische seite zu unserem hotel. matze hat bei uns geschlafen und musste dann ja auch auf die usa seite, aber er hat ja nur ien touristenvisum . auf jeden fall hat das ewig gedauert bis er durch die grenzkontrolle war und wir dachten schon die behalten ihn da. am näcshten tag haben wir dann noch mit unserer tollen reisegruppe die bootstour bei den fällen geamcht und war echt beeindruckend. hatten dann noch freizeit und haben uns dann von matze verabschiedet. insgesamt ist es echt faszienerend da, aber der ort an  fpr sich ist halt echt nur tourismus. hab mich ien bischen wie in lloret ode rmallorca gefühlt.ja heimwärts sind wir dann 12 stunden im bus gesessen, weil  stau war.  eigentlcih mus sman sagen,dass ich das halbe wochende im bus war.net argv spaqnnend-  auf die schnelle fällt mir gard nix mehr vom wochenden ein. doch! wir haben amerika kennengelernt. sind ahlt durch pennsylvania durchgefahren und haben gemaerkt, dass wir in larchmont nur larchmonr ken nenlernen und nicht die usa an für sich. wir sehen keine pick ups, keine menschen in jogginghose, keine fetten menschen,...... hab in diesen viellecht 3 stunden tankstelle und raststätte merh us aerlebt als hier. andrea hat dnan auch gesagt, dass ihr gastmutter mal gesagt hat, dass man wenn man urlaub in nyc macht, nicht dagen kann ich mach urlaub in den usa, weil dass total der unterschied ist.

am montag hatten wir dann unseren ersten spanisch kurs und  dummerweise hatte der katalog nene druckfehler und dir waren anstatt in einem beginnerkurs, in einem fortgeschrittenen kurs. ungefähr 10 von 14 leuten ging das so und die direktorin hat gemeint, wir seien schuld, wir hätten das wissen müssen. schon klar, es war unser fehler! naja werd mich jetzt halt bisschen dahinterklemmen müssen und  stoff nacharbeiten. hab eigentlich gra keine lust.  heute war dann nix besonderes, toni hat schon wieder was verloren. ihren hausschlüssel, tut mir echt leid für sie, hatte doch genug pech in letzter zeit.

ich finds ganza rg schade, dass nadine nicht kommen kann , ich hatte mich schon so darauf gefreut. naja, zur zeit läuft eh alles schief und jeden tag kommen irgendwie blöde nachrichten. hatte beim visum bis freitag moregn net zurück und hätt dann net nach kanada dürfen. hab dann ewig rumtelefoniert bei der agentur, bei der post und hatte eigentlich keine hoffnung mehr ( fands halt blöd, weil ich matze sehen wollte) ja dann kam der anruf von der agntur, es leigt bei fed ex in mount vernon ( in der bronx) hab mich tierisch gefreut. gewartete bis die gastmutter da war und hab dann gefragt ob es om wär. jap. also ame losgefahrne in die bronx udn mich bisschen verfahren und hab es dann aber gefunden. wiede rheim und was sagt sie: ich war jetzt allein mit allen kinder und musste dinner machen. das war ein echter stress. und das in einem ton. Hallo? hab echt net gewusst was sagen. sie hat geshat es sei ok und ich war eine stunde weg. ich mach das jeden tag und bin auch net gstresst. hatte dann echt die schnauze voll am freitag.

dann wurde am samstag die tour geändert und wir sind anstatt um 6 um 10 am hotel angekommen udn konnten matze net solange sehen. übrigens ,danke matze, dass su imemr auf uns gewarteet hast. und vor allem hatten eigentlich keien freizeit. . dann die college kurs scheisse. toni haz heut ihren schlüssel verloren. es scheint, als ob irgendwas komishc ist. hoff das wars dann für ne weile.

 

leute es tut mir leid wenn och mich net bei allen meld.meli wie sieht es aus mit samstg? so um 17 oder 18 uhr? zum tele?

nicoel ich schreib dir. komm auf jeden fall!!

 

leute ich vermiss euch und ich glaub net, dass sich das ändern wird,

 

kussi

 

ame

24.10.07 04:52
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung